GamersPress

Es ist mehr möglich als Du denkst: Probier Dich aus auf GamersPress

Offen gestanden: Ich habe es damals nicht für möglich gehalten, in meiner Freizeit ein paar Texte zu schreiben und vom Publisher nach London eingeladen zu werden - Flug und Verpflegung inklusive. Aber es ist möglich. Und wir wollen euch ab sofort diese Möglichkeit bieten.

Fast zehn Jahre ist es her, das ich der Spielergemeinde von Frontlines: Fuel of War und später auch Homefront beigetreten bin. Von jugendlichem Leichtsinn beflügelt - heute bin ich übrigens um die Mitte 20 - nahm ich Kontakt zu den damaligen Projektleitern auf, wollte meinen Teil zur Spielergemeinde mit informativen, unterhaltsamen, kritischen Texten beitragen. Und ich habe es auch für mich selbst gemacht: Macht das Schreiben mir Spaß? Kann ich mir sogar den Beruf als Spielejournalist vorstellen? Habe ich vielleicht das Zeug dazu, Redakteur zu werden? Fragen, auf die ich heute passende Antworten habe.

Es hilft, sich selbst und seine Talente auszuprobieren. Es öffnet Türen. Ich habe damals den Einstieg gefunden, beinahe täglich Beiträge geschrieben und das Communityleben bereichert. Meine Texte wurden in unseren Foren diskutiert, gemeinsam haben wir uns auf die Spiele gefreut. Und auch habe ich schnell gemeinsame Sache mit dem Publisher gemacht. Mein persönliches Highlight: THQ hat mich eingeladen zu einer exklusiven Anspielsession, die ausschließlich europäischen Videospieljournalisten vorbehalten war. Den Flug haben sie mir bezahlt, ein Chauffeur hat uns zur Location gebracht - in einem Hochhaus über den Dächern Londons.

 
Anspiel-Event über den Dächern Londons: Auch für Hobby-Schreiberlinge ergeben sich großartige Chancen.

Zu dieser Zeit habe ich gerade erst die Volljährigkeit erreicht, ging sogar noch zur Schule - wenn ich nicht gerade in London oder auf der gamescom war. Berufserfahrung? Keine. Wie gut können meine Texte damals also schon gewesen sein? Und trotzdem hatte der Publisher großes Interesse an der Zusammenarbeit mit uns Projektleitern. Bis auf diese Sache mit dem Bankrott des Unternehmens, das war etwas unglücklich. Deswegen produzieren wir heute aber auch Inhalte für alle Videospiele, beschränken uns nicht nur auf bestimmte Titel. Worauf ich hinaus möchte: Jeder fängt erst einmal an. Auch Du. Und genau diese Möglichkeit wollen wir Dir anbieten. Schreibe Texte für uns und mit uns, probiere Dich aus und entdecke möglicherweise eine Leidenschaft für Dich. Vielleicht ist es das Schreiben, vielleicht ist es Bildbearbeitung oder Videoproduktion. Bei uns kannst Du Dich und Deine Talente ausprobieren. Melde Dich bei uns, Du erreichst uns unter: crew@gamerspress.de.

Das einzige, das Du dem Team beisteuern solltest, ist Dein Interesse an Videospielen. Ob Dir das Produzieren von Inhalten Spaß macht oder nicht, findest Du eigenständig heraus. Es steht Dir frei, Textbeiträge zu produzieren. Vielleicht möchtest Du auch eine Let's Play-Reihe starten, suchst aber noch eine reichweitenstarke Plattform. Möglicherweise willst Du gemeinsam mit uns Guides kreieren, der Spielergemeinde Tipps und Tricks zu Deinem Lieblingsspiel anbieten. Vielleicht regst Du Dich mit flammender Leidenschaft über verbuggte Videospiele auf, hältst grobe Fehler und Glitches auf Video fest und wir produzieren die Texte dazu - auch das ist möglich. Alles ist möglich.

Das macht GamersPress einzigartig
Wir leugnen es nicht: Videospielseiten gibt es hierzulande so einige. Allerdings ist das Produzieren von Inhalten für Redakteure von IGN Deutschland, PC Games oder GameStar ein Geschäft. Professionelle Redakteure sind darauf angewiesen, ihre Inhalte zu Geld zu machen - wir nicht. Und das spiegelt sich spürbar in der Qualität wieder. Wir nehmen uns auch mal Zeit, die Hintergründe zu erfragen, Patchnotizen für unsere Leser ins Deutsche zu übersetzen. Andere schreiben: "Es gibt einen neuen Patch". Wir führen auch wirklich alle Änderungen und Neuerungen auf, das gehört zum Service dazu, wenn man wirklich informieren möchte. Auf Dauer werden unsere Beiträge daher auch häufiger angeklickt, weil unsere Leser ihren Freunden erzählen können: "Es gibt einen neuen Patch, hier stehen alle Änderungen". Und so verbreiten sich deutschlandweit Inhalte, die vielleicht Du produziert hast.

Videospiele sind tatsächlich unsere Leidenschaft. So sind wir auch nicht darauf angewiesen, jedes noch so haltlose Gerücht aufzugreifen, um Klickzahlen zu generieren. Wenn es mal nichts Wissenswertes zu berichten gibt, dann zocken wir einfach selbst ein paar Games. Weil wir es wollen. Und können. Diese Mentalität ist einzigartig.

Vorzeigbar: So viele Menschen würden deine Inhalte lesen, gucken, erleben
Allein im Monat Mai haben 12.881 Menschen unsere Inhalte konsumiert, unsere Seiten haben wissbegierige Gamer 22.930 mal aufgerufen. Im bisherigen Jahr - Stand: 31. Mai 2015 - haben mehr als 67.000 Menschen unsere Seiten besucht und rund 120.000 mal Beiträge gelesen, Bilder bestaunt, Videos angeschaut. Deine Inhalte erreichen also schon eine Menge Leute, mit Deiner Hilfe - und ein bisschen Suchmaschinenoptimerung - werden es noch mehr. Es ist Deine Chance, ein Projekt in Bewegung zu setzen, Fahrt aufzunehmen und Deine Inhalte zu teilen. Vielleicht ist einer dieser 12.567 Menschen ja Dein nächster Arbeitgeber und Du schaffst den Sprung ins Berufsleben, etwa bei einer Textagentur, einem Videospielmagazin oder einer Nachrichtenseite. Entfalte gemeinsam mit uns Dein Talent und finde heraus, wohin die Reise führt. Schreib uns: crew@gamerspress.de


Sag Deinen Freunden Bescheid

Pascal

Ich studiere in Kiel, arbeite bei einem Radiounternehmen und bin verrückt nach Spielen. Das Zocken ist mein liebstes Hobby, damit verbunden das Entdecken neuer Welten, Erleben von aufregenden Abenteuern, Looten und Leveln. GamersPress bedeutet für mich, diese Passion mit Euch zu teilen.

Da war doch noch was...

Kommentare

  1. Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Kommentar schreiben

Visuelle Bestätigung: =>