Assassin`s Creed Unity - Neue Steuerung für Fans schwerer zu erlernen

Assassin`s Creed Unity - Neue Steuerung für Fans schwerer zu erlernen

Assassin's Creed Unity kommt mit vielen Neuerungen daher. Ein Stealth-Button zum Beispiel, den es so vorher in keinem anderen Assassin's Creed-Spiel gegeben hat. Außerdem haben die Animationen sich in Vergleich zu Vorgängern verändert, das Timing läuft anders ab und so kommt es, dass die Steuerung sich anders anfühlt. Produzent Vincent Pontbriand erklärt gegenüber videogamer.com: "Es braucht ein paar Tage, naja, vielleicht ist das übertrieben, es dauert ein paar Stunden, um die neue Steuerung zu erlernen, um sich selbst dazu zu zwingen, die alten Assassin's Creed-Gewohnheiten abzulegen".

Aber Pontbriand beschwichtigt: "Es wird aber zur Gewohnheit. Von Berufswegen her habe ich damit lange gearbeitet und habe das Spiel über Monate hinweg jeden Tag gespielt. Jetzt ist es für mich selbstverständlich, A zum Hinaufklettern zu drücken und B zum Absteigen".​ Vor allem Serienveteranen werden es schwerer haben, sich an die neue Steuerung zu gewöhnen. Eingefleischte Assassin's Creed-Fans haben die alten Steuerungsbefehle in ihrem Muskelgedächtnis abgespeichert. Bei Spieletests hat sich gezeigt: "Wir haben bei Spieletests, wo wir AC-Fans wie auch Nicht-AC-Fans haben, festgestellt, dass die AC-Fans etwas länger brauchen, die neue Steuerung zu verinnerlichen", sagt Vincent Pontbriand.

Assassin's Creed Unity erscheint am bei uns in Deutschland am 13. November für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.