Battlefield 3 - Entwickler geben Update im Kampf gegen Cheater

Battlefield 3 - Entwickler geben Update im Kampf gegen Cheater

Cheater, die keine sind
Die Schöpfer von Battlefield 3 haben erklärt, dass jeden Tag hunderte Meldungen über vermeintliche Cheater bei ihnen eingingen. In erster Instanz überprüfen die Entwickler manuell, ob sich ein Verdacht bestätigt oder nicht. Denn: Bei den meisten gemeldeten Cheatern handelt es sich nicht um Cheater, sondern um Spieler, die in dem Moment besser sind als man selbst. Zwar zeigen sich die Entwickler verständlich und können nachvollziehen, dass im ersten Moment die Vermutung nahe liegt, man sei Opfer eines Cheaters geworden. Aber in den meisten Fällen war der Widersacher mit fairen Mitteln einfach besser.

Personal aufgestockt
Zwar gehen bei den Entwicklern diverse Falschmeldungen ein, dennoch gibt es wirkliche Cheater im Spiel, die uns ehrlichen Spieler den Spaß verderben. Aus diesem Grund haben die Entwickler zusätzliches Personal eingestellt, das sich um die vielen Meldungen kümmert. Fortan wird weniger Zeit vergehen zwischen einer Meldung über einen Cheater und dem Handeln der Entwickler. Ist ein Spieler nachweislich als Cheater entlarvt, werden seine Statistiken schnellstmöglich zurückgesetzt oder er wird gänzlich aus dem Spiel ausgeschlossen.

Wie melde ich einen Cheater?
Cheater in Battlefield 3 melden geschieht über das jeweilige Profil des Spielers. Im oberen, rechten Bildschirmabschnitt ist ein kleines Dreieick versteckt, wenn Ihr darauf klickt, öffnet sich ein Menü. Die einzelnen Schritte haben wir in einer Anleitung veranschaulicht.