Battlefield 4 - Das ist neu: Inhalte vom Herbst Patch zusammengefasst

Battlefield 4 - Das ist neu: Inhalte vom Herbst Patch zusammengefasst

Zum Start einer Runde "Bereit" klicken
Wer vor dem Herbst Patch über einen leistungsstarken Rechner und gute Internetverbindung verfügt, hat auf dem Schlachtfeld einen unfairen Vorteil. Denn der entsprechende Spieler ist vor allen anderen schon auf dem Weg zur ersten Flagge, da kommen die meisten erst aus dem Ladebildschirm ins Spawn-Menü. Damit ist jetzt Schluss. Bevor eine Runde nach dem Herbst Patch startet, muss eine bestimmte Menge an Spielern erst einmal "Bereit" klicken. Wenn die meisten soweit sind, startet ein 15-Sekunden-Timer und DANN geht die Runde erst richtig los.

Netcode
Der "Netcode" in Battlefield 4. Bisweilen DER Frustfaktor Nummer eins, weil ich als Spieler hinter eine vermeintlich sichere Deckung hechte, gerade auf einen Sani hoffe und dann auf unerklärliche Weise doch noch erwischt werde. Oder ich als Spieler schieße auf einen Feind, der dreht sich in aller Ruhe um und ballert MICH dann noch über den Haufen - das frustet. Wir können euch sagen: Damit ist nach dem Herbst Patch zum größten Teil Schluss. Das Spiel fühlt sich besser an, fairer und alles in allem hat sich sehr viel am Netcode von Battlefield 4 verbessert, sodass es sich durchaus lohnt, dem Spiel noch eine Chance zu geben, solltet ihr es schon in die Ecke gepfeffert haben.

Visueller Rückstoß
Mit dem visuellen Rückstoß ist gemeint: Ihr feuert aus allen Rohren, durch den tatsächlichen Rückstoß bewegt sich eure Waffe. Der visuelle Rückstoß aber bewirkt, dass auch euer Visier in alle Richtungen ausschlägt und ihr kaum noch zielen könnt. Das merkt ihr insbesondere bei Rotpunktvisieren. Mit dem Herbst Patch haben die Entwickler den visuellen Rückstoß komplett entfernt. Ergo: Das Zielen in Battlefield 4 hat sich nach dem Herbst Patch grundlegend verändert.

Waffen
Apropos grundlegend verändert: Das sind jetzt auch die Waffen in Battlefield 4. Die Werte nahezu aller Schießeisen in Battlefield 4 sind im Laufe der Wochen verändert worden. Es braucht jetzt mehr Treffer, um einen Widersacher niederzustrecken, sodass Battlefield 4 euch jetzt bei einem Schusswechsel mehr Können, neugamerisch auch Skill, abverlangt. Nicht nur euch selbst, sondern natürlich auch euren Gegnern, die nach eurem virtuellen Leben trachten. Wenn ihr also nach langer Zeit mal wieder Battlefield 4 spielen solltet: Macht euch darauf gefasst, eure Lieblingswaffen neu kennenzulernen.

Bewegungsabläufe der Soldaten
So schön Battlefield 4 auch aussieht und so umfassend die technischen Möglichkeiten der Frostbite 3.0-Engine sind, durch die komplizierte, realitätsnahe Animationen der Soldaten umsetzbar sind, so sehr kann das doch im Online-Schlachtengetümmel stören. Bisher kam euer Pixelkrieger in Battlefield 4 kaum vom Fleck. Der übergang vom normalen Laufen zum Sprint dauerte zu lange. Sekundenbruchteile, die über Leben und Tod entscheiden. Mit dem Herbst Patch hat sich auch das geändert. Ihr kommt schneller aus dem Quark, könnt sogar unter Beschuss auch noch aus einer heiklen Situation fliehen.

Risiko-Akt des Wiederbelebens: Jetzt zeigt euch das Spiel es an
Sanitäter kennen es nur zu gut: In der Gasse nebenan fällt ein Kamerad. Ihr zückt den Defibrilator, lauft los, WOLLT ihn noch wiederbeleben, seid aber den Hauch einer Sekunde zu spät. Da kommt von irgendwo der nächste Gegner daher und pustet euch auch noch um - FRUSTRIEREND! Mit dem Herbst Patch aber zeigt das Spiel euch an, wie viel Zeit euch noch verbleibt, einen gefallenen Kameraden zurück ins Leben zu holen. So könnt ihr entscheiden, ob ihr zu ihm eilt, noch genug Zeit habt, nach dem Gegner zu suchen, oder sich das Risiko am Ende doch nicht mehr lohnt. Außerdem: Solltet ihr versehentlich ein Medipack auf euren Teamkollegen schmeißen, könnt ihr ihn seit dem Herbst Patch doch noch wiederbeleben. Das funktionierte vorher nicht.

Und vieles mehr
Niemals war die Floskel "und vieles mehr" treffender als in Bezug auf den Herbst Patch von Battlefield 4. Denn die Entwickler haben wirklich noch vieles mehr verbessert und verändert: Granaten, Hit Registration, Spielmodi, das HUD könnt ihr jetzt vollständig anpassen, Änderungen am Gunship, ein neuer "Classic" Spielmodus und und und. Wir können euch also nur ans Herz legen, Battlefield 4 noch einmal auszuprobieren, falls ihr damit schon abgeschlossen haben solltet.