Borderlands: The Pre-Sequel - Patch für bessere Performance auf allen Plattformen

Borderlands: The Pre-Sequel - Patch für bessere Performance auf allen Plattformen

Nach zuletzt großen, inhaltlichen Neuerungen - seit den letzten Updates könnt ihr mehrere Bosse farmen, legendäre Waffen erbeuten, noch mehr Level aufsteigen, das Spiel in einem neuen Schwierigkeitsgrad meistern - haben die Macher von Borderlands: The Pre-Sequel nun ein Update herausgebracht, das in erster Linie die Performance weiter verbessern und etwaige Bugs beheben soll. Unter anderem beinhaltet das Update vom 19. Mai die folgenden Verbesserungen:

  • Verschiedene Performance-Verbesserungen
  • Verschiedene Verbesserungen der Mehrspieler-Verbindungsqualität
  • Dem Benutzerinterface des Wandlers wurden wieder Grafiken und Animationen hinzugefügt
  • Fehler behoben, durch den Eis-Schaden fälschlicherweise als Schock-Schaden ausgeteilt wurde
  • Nel erscheint nun immer am richtigen Ort und greift auch an. Von ihm bekommt ihr den Skullmasher
  • Fehler behoben, durch den der Wandler manchmal nicht funktionierte
  • Der Wandler kann jetzt Waffen, die höher sind als Stufe 50, produzieren

Darüber hinaus beinhaltet der Patch diverse questspezifische Punkte. Unter anderem wurden einige Missionen so verbessert, dass ihr nicht mehr in der Spielwelt gefangen seid und dass euch Feinde immer auf der Minimap angezeigt werden. Der Patch ist zuerst verfügbar auf der Xbox 360 und Xbox One. Updates für die PS3-, PS4- und PC-Version von Borderlands: The Pre-Sequel sollen aber nur wenige Stunden später erscheinen. Eine vollständige Auflistung aller individueller Patchnotizen könnt ihr auf der offiziellen Webseite nachlesen. Einen Link dahin haben wir euch am Ende dieser Zeilen zur Verfügung gestellt.