The Division - Cheater-Offensive: Permanenter Bann beim ersten Vergehen

The Division - Cheater-Offensive: Permanenter Bann beim ersten Vergehen

Cheater in The Division - auch Monate nach dem Release noch ein Problem. Allein im letzten Monat haben die Entwickler über 30.000 Accounts gesperrt. Das ist einerseits ein beachtlicher Erfolg, andererseits traurig, dass diese Maßnahmen überhaupt nötig sind. Und das Problem ist längst nicht gelöst. Von den über 30.000 Sperrungen sind nämlich nur 3.800 für die Ewigkeit.

Das heißt, über 26.000 überführte Cheater konnten nach 14-tägiger Sperre wieder wie gehabt am Spielgeschehen teilnehmen. Ein Sinneswandel? Keine Spur. Den Entwicklern zufolge setzten einmal überführte Cheater ihr betrügerisches Spielverhalten fort, sie ruinieren anderen wieder nach Belieben den Spielspaß. Doch damit soll nun endgültig Schluss sein.

Ab sofort gilt: Null-Toleranz-Politik. Wer einmal des Cheatens überführt wird, dem wird fortan beim ersten Vergehen permanent der Account gesperrt. Die Entwickler haben angekündigt, alle nötigen Schritte einzuleiten, um Cheater zu erfassen und sicherzustellen, dass sie anderen nie mehr die Freude am Spiel(en) nehmen werden.