The Witcher 3 - Künftige Patches vorerst ohne neue Features

The Witcher 3 - Künftige Patches vorerst ohne neue Features

Auch rund drei Monate nach dem Erscheinen von The Witcher 3: Wild Hunt versorgt Spieleschmiede CD Projekt Red die Community verhältnismäßig oft mit Patches und Updates. Zuletzt enthielt Patch 1.07 einige neue Features und Funktionen - eine alternative Steuerung zum Beispiel, darüber hinaus umfassende Möglichkeiten, das Inventar zu sortieren. Praktisch: Seit Patch 1.07 haben Bücher und Schriftstücke ihren eigenen Platz im Inventar. Doch die Wunschliste der Spieler ist auch jetzt noch lang, umfasst kleinere wie auch größere Wünsche. Erst kürzlich erkundigte ein Spieler sich im offiziellen Forum, ob das Entwicklerteam nicht die Möglichkeit schaffen könnte, das Wirken von Hexerzeichen wie Aard, Igni oder Quen mit einem einzelnen Hotkey zu initiieren. Nein.

Community-Manager Marcin Momot
Ich fürchte, das wird nicht passieren. Das Team konzentriert sich nun auf die Arbeiten an den Erweiterungen, anstatt neue Funktionen hinzuzufügen (auch wenn es nur kleinere sein sollten). Tut mir leid.

Das erste Addon für The Witcher 3: Wild Hunt erscheint im Oktober: Hearts of Stone. Im ersten Quartal 2016 erscheint die zweite Erweiterung: Blood and Wine. Allem Anschein nach werden die künftigen Patches und Updates wohl in erster Linie eventuelle Bugs ausmerzen und die Performance weiter steigern.