XCOM 2 - Minimale und empfohlene Systemvoraussetzungen

XCOM 2 - Minimale und empfohlene Systemvoraussetzungen

Der Erscheinungstermin von XCOM 2 rückt jeden Tag ein bisschen näher. Etwas mehr als einen Monat vor dem geplanten Release am 05. Februar 2016 haben die Macher von XCOM 2 die minimalen wie auch empfohlenen Systemanforderungen bekannt gegeben.

  • XCOM 2 - Minimale Systemanforderungen
    Um XCOM 2 überhaupt erst einmal spielen zu können, braucht ihr mindestens Windows 7 in der 64-Bit-Version. Ihr braucht mindestens einen Intel Core 2 Duo E4700-Prozessor mit 2,6 GHz oder ein vergleichbares AMD-Modell, zum Beispiel den AMD Phenom 9950 Quad Core. So oder so: Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher solltet ihr in eurem Rechner verbaut haben. Darüber hinaus benötigt ihr zum Spielen von XCOM 2 eine DirectX 11-Grafikkarte, mindestens aber eine ATI Radeon HD 5770 oder eine NVIDIA GeForce GTX 460. Festplattenspeicher: Die Downloadgröße von XCOM 2 beträgt zum Verkaufsstart stolze 45 Gigabyte.
     
  • XCOM 2 - Empfohlene Systemanforderungen
    Wer XCOM 2 auch in hoher Auflösung und mit mehr Details noch flüssig spielen will, der benötigt natürlich auch einen PC mit mehr Rechenleistung. Beim Prozessor muss es mindestens ein Vierkerner mit 3 GHz sein. Die Anforderungen an den Arbeitsspeicher verdoppeln sich sogar. 8 GB RAM braucht ihr, wenn ihr XCOM 2 mit hohen Grafikeinstellungen spielen möchtet. Auch eure Grafikkarte sollte doppelt so rechenstark sein wie jene aus den minimalen Systemanforderungen. Empfohlenen werden von den Entwicklern mindestens eine ATI Radeon HD 7970 oder eine NVIDIA GeForce GTX 770 und bessere Modelle.

Systemanforderungen: Woher weiß ich, ob die Leistung meines PCs ausreicht?
Nicht immer hat man im Kopf, welcher Prozessor genau in meinem Rechner verbaut ist. Oder wie viel installierter Arbeitsspeicher im Computer arbeitet. So findet ihr heraus, was euer System zu leisten imstande ist: Öffnet die Systemsteuerung, wählt dann System und Sicherheit. Klickt auf System und ihr gelangt zu einer übersicht über eure Systemleistung. Auf dem Bildschirm steht nun, welche Windows-Eidition installiert ist, welcher Prozessor verbaut ist und wie viel Arbeitsspeicher installiert ist.

Die genaue Bezeichnung eurer Grafikkarte findet ihr im Gerätemanager. Diesen ruft ihr ebenfalls über die Systemsteuerung auf. Wenn ihr auf der übersichtsseite über euer System seid, befindet sich links eine Navigation. Klickt ganz oben auf Gerätemanager. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem all eure verbaute Hardware und Eingabegeräte angezeigt werden. Unter dem Punkt Grafikkarte könnt ihr die genauer Bezeichnung einsehen.

Wenn ihr prüfel wollt, wie viel freien Festplattenspeicher ihr noch zur Verfügung habt, dann geht in den Explorer. Wählt in der linken Navigationsleiste eure Festplatte/Laufwerk aus und klickt einmal mit der rechten Maustaste darauf. Ein neues Menü öffnet sich, wählt ganz unten den Reiter Eigenschaften. Nun bekommt ihr grafisch dargestellt, wie viel Festplattenspeicher bereits belegt ist und wie viel noch frei.