Project CARS 3 angekündigt

Project CARS 3 wurde offiziell angekündigt und erscheint bereits im Sommer 2020 für den PC, die PS4 und Xbox One. Zu sehen gibt es einen ersten Trailer, außerdem wurden die Kernfeatures von Project CARS 3 bekannt gegeben.

Project CARS 3 angekündigt
© Bandai Namco

Und dann haben Slightly Mad Studios und Bandai Namco die Ampeln plötzlich auf grün geschaltet. Vollgas. Project CARS 3. Project CARS 3 wurde offiziell angekündigt, der Erscheinungstermin liegt noch im Sommer 2020 und Project CARS 3 erscheint sowohl für den PC als auch die PlayStation 4 und Xbox One. Ob Project CARS 3 auch für die PlayStation 5 oder Xbox Series X veröffentlicht wird, wurde bisher nicht beantwortet. Der offizielle Announce Trailer soll auf das Renngeschehen in Project CARS 3 einstimmen:

Project CARS 3 ist das inzwischen dritte Spiel der Project-CARS-Reihe. Die Schreibweise ist dabei kein Zufall, das CARS in Project CARS ist ein Akronym, welches steht für Community Assisted Racing Simulator, zu deutsch etwa: community-unterstützter Rennsimulator. Die Videospielreihe steht also eigentlich für den Dialog zwischen Community und Entwicklerstudio, außerdem sollte ein Project-CARS-Spiel eine möglichst realitätsnahe Rennsimulation sein. Ob auch Project CARS 3 für diese Werte steht oder überhaupt stehen kann, sei erst einmal dahingestellt.

Project CARS 3 - das sind die Kernfeatures

  • Spielerinnen und Spieler können in Project CARS 3 Autos kaufen und besitzen. Es soll mehr als 200 Autos im Spiel geben und mehr als 140 Rennstrecken

  • Spielerinnen und Spieler können in Project CARS 3 Lackierungen anpassen und das Aussehen der Spielfigur hinterm Steuer anpassen

  • Autos in Project CARS 3 können mit realistischen Performance-Teilen aufgemotzt werden

Die Macher von Project CARS 3 versprechen vollständig skalierbare Assistenzsysteme in Project CARS 3 für alle Skill-Level, das heißt, sowohl Rennspielneulinge als auch Fans von realitätsnahen Simulationen sollen angesprochen werden. Ein neues Reifenmodell soll für überzeugendes und spaßiges Handling sorgen. Rennen in Project CARS 3 sollen dabei zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie bei jedem Wetter ausgetragen werden können, das Spiel enthält einen 24-Stunden-Zyklus, Jahreszeiten- und Wettersimulationen. Auf der offiziellen Webseite von Project CARS 3 werben die Verantwortlichen zudem mit einer "konkurrenzlosen" Controller-Erfahrung, demnach soll sich Project CARS 3 besonders gut mit einem Controller wie dem Xbox-Controller spielen können. Auch die Effekte beim Crash sollen "intensiv", Kontakt zwischen Auto und Auto "authentisch" sein - damit können jedenfalls nicht die Szenen aus dem Announce Trailer gemeint sein.

  • Die PC-Version von Project CARS 3 unterstützt 12K-Auflösung, erscheint zudem mit VR-Unterstützung. Project CARS 3 kann also auch in VR gespielt werden.

  • Spielmodi in Project CARS 3: Karrieremodus, Mehrspieler- und Communitymodi, tägliche Herausforderungen