Amazon - Versandhaus steigt in Free2Play-Geschäft ein

Das Versandhaus Amazon startet seinen Games Connect-Service. über diesen Service vertreibt der Onlinehändler kostenlos spielbare Videospiele und die dazugehörigen Mikrotransaktionen.

Neuer Service: Games Connect
Games Connect, das bedeutet, Amazon bietet Herrstellern von Videospielen an, ihre Titel über das Versandhaus zu vertreiben. Die Spieler laden die Titel kostenlos herunter, auch das Spielen ist gratis. Finanziert werden die Titel über sogenannte Mikrotransaktionen, das bedeutet, die Spieler kaufen Gegenstände in dem dazugehörigen Spiel-Shop. Besondere Gegenstände können einzigartige Waffen und Rüstungen sein, aber auch ein temporärer Bonus auf Erfahrungspunkte. Der Kauf wird über ein bestehendes Amazon-Konto abgewickelt, der Erwerb spezieller Keys ist nicht nötig.

Vorerst nur in den USA
Bislang ist der Service nur in den USA verfügbar. Wann der Service in Europa angeboten wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Zu den Starttiteln gehört unter anderem auch World of Tanks, ein Panzer-MMO, das sich besonders in Europa großer Beliebtheit erfreut.