Assassin's Creed Valhalla - Die kontrovers diskutierte Gameplaypremiere

Eigentlich war alles angerichtet: Eine lange ersehnte Ankündigung, ein epischer erster Trailer und nun sollten die ersten echten Spielszenen aus Assassin's Creed Valhalla gezeigt werden. Letzteres geschah auch. Allerdings ging und geht das Verständnis von "Gameplay" der Videospielspielenden und Videospielschaffenden wohl weiter auseinander als gedacht.

Assassin's Creed Valhalla - Die kontrovers diskutierte Gameplaypremiere
Das Bild zeigt eine Szene aus Assassin's Creed Valhalla. Protagonist Eivor steht am Bug eines Langschiffes, bläst ins Kriegshorn. In der Mitte des Bildes ist Kampfgetümmel auf einem Bootsteg zu sehen, im Hintergrund eine Festung bei Nacht. © Ubisoft

Noch vor der offiziellen Ankündigung von Assassin's Creed Valhalla war bei vielen Fans der Videospielreihe die Hoffnung groß auf ein neues Assassin's Creed, das in der Wikinger-Zeit spielt. Die ersten Gerüchte und vermeintlichen Leaks zu einem Assassin's Creed Ragnarok kamen bereits im Mai 2019 zutage, wurden im Laufe des vergangenen Jahres erst als falsch belegt, flammten Ende 2019 jedoch erneut auf. Anfang 2020 verging kaum eine Woche ohne neue Spekulationen innerhalb der Spielergemeinde und internationalen Fachpresse. Ende April 2020 dann wurde aus der Hoffnung auf ein neues Assassin's Creed in der Wikinger-Zeit dann schlussendlich handfestes Interesse an dem neuen Assassin's Creed: Assassin's Creed Valhalla wurde offiziell angekündigt.

Erste Bilder aus Assassin's Creed Valhalla erreichen Millionen Spieler*innen

Das Weltpremierevideo wurde zwischen dessen Veröffentlichung am 30. April 2020 und heute rund sieben Millionen Mal geklickt; kommt also auf gut eine Million Aufrufe pro Tag. Auf reddit gehört der Subreddit r/assassinscreed zu den stark wachsenden Communities und in den sozialen Netzwerken teilen viele Menschen ihre Vorbereitungen auf Assassin's Creed Valhalla - wie sie beispielsweise die Serie Vikings erneut gucken oder Literatur über nordische Mythologie lesen. Außerdem werden diverse mehr oder minder sinn- bzw. gehaltvolle Diskussionen über bestimmte Aspekte des Spiels geführt. Das Teilen der Vorfreude auf Assassin's Creed Valhalla schürt bei einigen jedoch gewisse Erwartungen, die zum Teil von den Machern des Spiels selbst geradegerückt werden mussten.

Assassin's Creed Valhalla - erster Gameplaytrailer als kleiner Vorgeschmack

Viele Spielerinnen und Spieler hofften bei dem heute veröffentlichten Gameplaytrailer zum Beispiel auf eine ausführliche, minutenlange Gameplaydemo. Ashraf Ismail, Creative Director von Assassin's Creed Valhalla, hatte zuvor die Ehre, diesen ersten Vorgeschmack auf erste echte Spielszenen aus Assassin's Creed Valhalla per Videobotschaft ankündigen zu dürfen. Diese tollkühne Hoffnung auf eindrucksvolles Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla kam schließlich nicht von ungefähr, seit der Ankündigung hat das neue Assassin's Creed enorme Aufmerksamkeit erregt. Noch lange vor der tatsächlichen Gameplaypremiere stellte Ismail dann mehrfach klar: Es handelt sich um einen ersten in-game teaser. Einen kurzen Vorgeschmack also. Und den wollen wir euch nun wirklich nicht länger vorenthalten, seht am besten selbst, warum das Video solche Wellen schlägt.

 

 

Kommt an Board unseres Langschiffes, werte*r Nordkrieger*in

Wie ist eure Meinung zur Gameplaypremiere von Assassin's Creed Valhalla? Habt ihr mit dem gerechnet, das letztlich gezeigt wurde, oder habt ihr etwas anderes erwartet?

Alle Beiträge zum Thema Assassin's Creed Valhalla sind auf unserer Übersichtsseite zu finden: Assassin's Creed Valhalla Neuigkeiten. Dort sind unter anderem Links zu Beiträgen aufgeführt, die weitere Informationen über Assassin's Creed Valhalla beinhalten, zum Beispiel wie viele Entwicklerstudios an dem Spiel beteiligt sind und welche Spielmechaniken bereits bestätigt sind. Folge uns darüber hinaus bitte gerne auf Twitter, um schnell alle wichtigen Informationen zu erhalten.