Avalanche Studios: "Wollen die Besten werden!"

Das Entwickler-Teamd der Avalanche Studios haben sich ein hohes Ziel gesetzt: Die Macher der Just Cause-Serie wollen sich zum besten Entwickler für Open World-Spiele mausern. In Rockstar Games sehe man mehr ein Phänomen und weniger Konkurrenz.

Studioboss erklärt Ziele
Im Gespräch mit Eurogamer erklärt Avalanche Studios-Chef Christofer Sundberg die Ziele der Entwickler: "Wir haben uns vorgenommen, der besten Entwickler für Open Word-Spiele zu werden". Mit Blick auf Rockstar Games und die GTA-Reihe gesteht er jedoch ein, dass es sich um ein sehr umkämpftes Genre handelt. Er fügt hinzu: "Die Konkurrenz in diesem Genre ist hart, was wir dem Genre jedoch bieten, ist eine Art der Vielfalt wie sie nur sehr, sehr wenige Entwickler liefern".

Aktuell drei Projekte in Entwicklung
Zur Zeit befinden sich drei Triple A-Titel in der Entwicklung bei Avalanche Studios. Eines basiert auf einer bereits vorhandenen Marke, die anderen beiden bauen auf Lizenzen. Es bestehen nur wenige Zweifel, dass es sich bei einem dieser drei Projekte um Just Cause 3 handelt. Sundberg deutete zunächst an: "Von dem, was wir bisher wissen, ist Just Cause absolut perfekt für Konsolen der nächsten Generationen". Eurogamer hakt nach und fragt, ob Just Cause 3 ein Launch-Titel für die nächste Konsolengeneration sei. "Wir werden sehen", antwortet Sundberg.