Battlefield 1 - Das sind die spielbaren Fraktionen im Mehrspielermodus

Die Macher von Battlefield 1 haben via Twitter bekannt gegeben, welche Fraktionen die Spieler zum Verkaufsstart im Mehrspielermodus spielen können. Angesichts des tatsächlichen Verlaufes der Geschichte: der EM-Gastgeber von 2016 ist zunächst nicht im Spiel. Dafür hat DICE einen Grund.

Battlefield 1 - Das sind die spielbaren Fraktionen im Mehrspielermodus

In erster Linie ist Battlefield 1 ein Videospiel. Unterhalten soll es. Es hat allerdings auch einen ernsten Charakter, soll es auch für die Grausamkeiten des ersten Weltkrieges oder Krieg im Allgemeinen sensibilisieren. Keine leichte Aufgabe für die Entwickler, Unterhaltung und Ernsthaftigkeit zu vereinen. Das kommt wohl davon, wenn man sich ein Szenario aussucht, über das es zahllose belegte Fakten gibt. Eine Tatsache zum Beispiel: Frankreich hat im ersten Weltkrieg eine wichtige Rolle gespielt, war von Anfang an involviert und in Frankreich wurde dem Kriegsgeschehen 1918 auch ein Ende gesetzt. Trotzdem - laut DICE gerade deswegen - wird Frankreich nicht von Anfang an in Battlefield 1 spielbar sein.

Doch der Reihe nach. Zunächst die bislang bestätigten Fraktionen, die ihr im Mehrspielermodus von Battlefield 1 spielen könnt:

  • Großbritannien
  • Deutschland
  • Österreich-Ungarn
  • Italien
  • Osmanisches Reich
  • Die USA


Für den Moment wissen wir: Frankreich und zum Beispiel auch Russland werden nicht von Beginn an spielbar sein. Medienberichte aber bestätigen, dass Frankreich als spielbare Fraktion via DLC hinzugefügt wird. Die Begründung: die angesprochene wichtige Rolle des Landes. Die Entwickler wollen der Bedeutung Frankreichs für den ersten Weltkrieg gerecht werden, brauchten daher mehr Zeit für die Entwicklung passender Inhalte. Offen bleibt daher nur die Frage: wird der DLC etwas kosten?