Battlefield 3 - Entwickler DICE gibt nach

Vor etwas mehr als zwei Wochen erschien eine Modifikation für Battlefield 3, mit der sich der Blaufilter entfernen ließ. Dadurch erhielt das Spiel eine völlig neue Optik, die Entwickler griffen hart durch und kündigten an jeden Nutzer der Modifikaiton permanent vom Spiel verbannen. Nun aber lenkt das schwedische Entwicklerteam ein.

Battlefield 3 - Entwickler DICE gibt nach

Die Ereignisse im überblick
Anfang Oktober veröffentlichten Fans von Battlefield 3 eine Modifikation, mit der sich der Blaufilter im Spiel entfernen lässt. Der Shooter erstrahlt ohne Blaufilter in einem völlig neuen Glanz, die Farben wirken erheblich natürlicher. Aus irgendeinem Grund stößt die Modifikation bei den Entwickler selbst aber sauer auf. Jeder, der die Modifikation online auf ranked Servern nutzt, musste damit rechnen, vom Spiel ausgeschlossen zu werden.

DICE lenkt ein
Heute, etwas mehr als zwei Wochen später, kündigt das schwedische Entwicklerteam aus dem Hause DICE an, die Deaktivierung des Blaufilters doch zuzulassen. Darüber hinaus kündigt DICE-Mitarbeiter Mikael Kalms in einem Foreneintrag an, im nächsten Spielupdate einen Konsolenbefehl einzubauen, mit dem sich der Blaufilter ganz einfach ein- und ausschalten lässt. Im selben Atemzug erwähnt er jedoch, dass sich daraus keine Vorteile im Spiel ergeben und die Infrarot-Visiere "richtig hässlich" aussähen. Außerdem wird sich der Support nicht um Spieler kümmern, die Probleme mit dem deaktivierten Blaufilter haben und Servereinstellungen werde (vorerst) ebenfalls nicht nachgereicht.