Battlefield Hardline - Erster Patch: Bugfixes und Server mieten für Konsole

In Kürze erscheint der erste Patch für Battlefield Hardline. Stichtag: 28. April 2015. Das Update beinhaltet Fehlerbehebungen, zusätzlich Änderungen an den Spielmodi wie auch dem Waffenbalancing. Wir fassen die Patchnotizen für euch zusammen.

Battlefield Hardline - Erster Patch: Bugfixes und Server mieten für Konsole

Seit dem Verkaufsstart von Battlefield Hardline am 19. März tritt bei vielen Spielern, die eine Nvidia-Grafikkarte in ihrem Rechner verbaut haben, ein DirectX-Error auf. Erst in wenigen Tagen, am 28. April, rollen die Entwickler einen Patch aus, der dieses und weitere Probleme (hoffentlich) behebt. Fast sechs Wochen haben die Macher von Battlefield Hardline sich Zeit gelassen für das erste Update. Darüber hinaus beinhaltet das Update Problemlösungen, die Punkbuster betreffen. Bislang beansprucht Punktbuster außerordentlich viel CPU-Leistung.

Außerdem sollen Conquest-Matches künftig länger andauern. Die Lösung der Entwickler: mehr Tickets in den Spielmodi Conquest Small und Conquest Large. Im Spielmodus Team Deathmatch haben die Mannen und Frauen von Visceral Games das Spawnen verbessert. Bedeutet: Künftig solltet ihr nach eurem Ableben nicht mehr inmitten der Gegner ins Spielgeschehen zurückkehren. Wie genau das in der Praxis funktioniert, wird sich spätestens am 28. April zeigen, sobald das Update live ist. Änderungen an der Waffenbalance beinhaltet der Patch auch. Die Entwickler sind "verbreiteten Beschwerden" aus der Spielergemeinde nachgegangen. Weitere Änderungen am Waffenbalancing sollen folgen.

Battlefield Hardline-Server mieten für PS3, Xbox 360, PS4 und Xbox One
Gute Nachricht für alle Konsolenspieler: Sobald der Patch erschienen ist, wird es auch möglich sein, Konsolenserver für Battlefield Hardline zu mieten. Das macht es den Spielern möglich, eigene Mehrspielermatches nach ihren Belieben zu erstellen und ihre Freunde zum Spielen einzuladen.