Call of Duty: Modern Warfare 4 - Das Hin und Her um Modern Warfare

Call of Duty: Modern Warfare 4. Informanten wollen seit dem Sommer dieses Jahres bereits Details gewusst haben, nun meldet sich ein Synchronsprecher, der von seinen Arbeiten an einem neuen Teil der Modern Warfare-Reihe spricht. Activision selbst dementiert die Zusammenarbeit jedoch.

Call of Duty: Modern Warfare 4 - Das Hin und Her um Modern Warfare

29. Oktober 2012 - Redakteur trifft auf Stimme von Captain Price
Ein Redakteur der Webseite thisisxbox.com setzt sich am 29. Oktober in ein Flugzeug, um vom türkischen Bodrum zurück nach London zu fliegen. Plötzlich vernimmt der Redakteur hinter ihm eine vertraute Stimme. Der Mann, den er sprechen hört, ist Bill Murray. Bill Murray verleiht dem virtuellen Charakter aus der Call of Duty: Modern Warfare-Reihe Captain Price seine Stimme. Die beiden kommen ins Gespräch, dann soll Bill Murray folgendes gesagt haben:

Ja, am Montag geht's los, ich treffe Infinity Ward wegen des nächsten Spiels, Modern Warfare 4, ich arbeite an einem Nachfolger von Modern Warfare 3, der die Geschichte geradeswegs fortsetzt und ich tauche eben nur in Modern Warfare-Titeln auf.

Der Redakteur, selbst leidenschaftlicher Fan der Serie, ist sichtlich erfreut und kann sein Glück kaum fassen, dass Bill Murray ihm diese Information anvertraut hat. Sofort macht der Redakteur sich auf, verfasst einen Artikel und teilt die frohe Botschaft der Welt mit. Die Ereignisse nehmen seinen Lauf.

30. Oktober - Infinity Ward dementiert
Nur einen Tag später dementiert Infinity Ward via twitter diese Informationen. Das Entwicklerstudio lässt verlauten, dass man sich mit keinem Synchronsprecher unterhalten habe und jegliche Neuigkeiten zum Thema reine Spekulationen seien.

31. Oktober - Bill Murray: "Arbeite an Modern Warfare für China"
Wieder einen Tag später schaltet sich Bill Murray selbst in die Diskussion ein. Ebenfalls via twitter weist er darauf hin, dass der Redakteur ihn falsch verstanden haben muss. Bill Murray klärt auf:

Der Artikel ist nicht ganz richtig, ich habe dem Typen erzählt, dass ich an einem besonderen neuen Modern Warfare für China arbeite, nicht an MW4

Der Haken daran
Dieses "besondere neue Modern Warfare" für den chinesischen Markt gibt es nicht. Aktuell befindet sich ein Call of Duty Online in der Entwicklung, das aber schon seit rund zwei Jahren. Call of Duty Online wird ein kostenlos spielbarer Call of Duty-Titel, angepasst an den chinesischen Markt. Dazu bedienen sich die Entwickler der bereits vorhandenen Ressourcen, ein Synchronsprecher für einen kostenlosen Online-Ableger der Serie ist nicht nötig.

Der Redakteur indes beteuert, dass er genau wisse, was er gehört habe. Zudem saßen auch andere Passagiere an Board, die das Gespräch mitverfolgt haben. Gewissheit gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine, es bleiben zwei Möglichkeiten: Der Synchronsprecher hat Modern Warfare 4 ausgeplappert, wovon Infinity Ward mehr oder minder geschickt ablenken möchte. Oder der Synchronsprecher hat einen besonderen Modern Warfare-Titel für den chinesischen Markt ausgeplappert. Genaueres werden wir erst erfahren, wenn sich der Entwickler mit offiziellen Informationen zu Wort meldet.