CoD: Advanced Warfare - Bannwelle: `Reverse Booster` erhalten Bann

Die Entwickler von Call of Duty: Advanced Warfare haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Matchmaking-System weiter zu verbessern. Das derzeit größte Problem: Spieler, die sich im Laufe eines Matches dutzendfach selbst umbringen. Dieses Verhalten strafen die Entwickler nun mit einem Bann ab.

CoD: Advanced Warfare - Bannwelle: `Reverse Booster` erhalten Bann

Das Matchmaking von Call of Duty: Advanced Warfare in der Theorie: Spieler mit demselben Skill, die also ähnlich gut oder schlecht spielen, sollen gegeneinander spielen. Anfänger sollen auf diese Weise nicht gegen Profis antreten müssen. Und geübte Advanced Warfare-Spieler sollen gegen ebenso erfahrene Gegner spielen, damit die einen ihren Weg ins Spiel finden und die anderen trotz vieler Spielstunden und Erfahrung noch vor Herausforderungen gestellt werden können. Theoretisch.

Derzeit machen aber sogenannte Reverse Booster negativ von sich reden. Reverse Booster, das bedeutet: Ein Spieler spielt absichtlich schlecht, erzielt keine Punkte und macht keine Jagd auf etwaige Widersacher - sondern flüchtet vor dem eigentlichen Spielgeschehen, bringt sich im Laufe eines Matches mit Granaten nur selbst um. Das Matchmaking-System von Call of Duty: Advanced Warfare registriert dieses Verhalten einfach nur als niedrigen Skill. In der nächsten Runde spielt der Reverse Booster dann gegen Anfänger, die das Spiel erst frisch erworben haben, oder gegen ungeübte Gelegenheitszocker. Diese Spieler sind meist leichte Beute für die eigentlich fähigen Reverse Booster und so können diese ihren Mitstreitern und Widersachern abermals den Spielspaß ruinieren.

In einem ausführlichen Blogeintrag erklären die Entwickler, dieses Verhalten fortan mit einem dauerhaften Bann zu bestrafen. Wer auf diese Weise anderen Spielern die Freude verdirbt, wird damit rechnen müssen, genau wie Booster, Cheater und Hacker bestraft zu werden. Ab wann ein Spieler aber als Reverse Booster eingestuft wird, erklären die Macher von Call of Duty: Advanced Warfare nicht. Schließlich kann es jedem einmal passieren, im Eifer des Gefechts zu nah an der eigenen Granate zu stehen. Auch wie viele Spieler bereits einen Bann erhalten haben, verraten die Entwickler bislang nicht. Aber: Ab sofort haben sie Reverse Booster auf dem Kieker.