Codemasters bestätigt Erscheinungstermin für F1 2020

Das neue Formel-1-Spiel F1 2020 soll weiterhin am 10. Juli 2020 erscheinen, das hat Codemasters heute via Pressemitteilung bestätigt. Außerdem zeigt ein neues Video eine schnelle Runde in Zandvoort, gefahren im Red Bull von Max Verstappen.

Codemasters bestätigt Erscheinungstermin für F1 2020

Offiziell angekündigt wurde F1 2020 vor etwas mehr als zwei Wochen, bisher veröffentlichte Codemasters keine weiteren Informationen über das Spiel. In einer Pressemitteilung hat das Unternehmen nun bekräftigt, am ursprünglich kommunizierten Erscheinungstermin für F1 2020 festzuhalten. Demnach bleibt es dabei: F1 2020 kommt am 10. Juli 2020 heraus, für alle Vorbesteller*innen einer Deluxe Edition erscheint die neueste Simulation der Königsklasse bereits drei Tage früher, nämlich am 7. Juli 2020.

Darüber hinaus hat Codemasters ein erstes Video veröffentlicht, das die ersten echten Spielszenen aus F1 2020 zeigt. Zu sehen gibt es eine schnelle Runde auf dem Circuit Zandvoort, gefahren im virtuellen Boliden von Max Verstappen.

 

 

Der Formel-1-Pilot dürfte dabei nicht selbst hinterm virtuellen Lenkrad gesessen haben. Wenn die offiziell ausgerichteten, virtuellen Formel-1-Grand-Prix' auch immer seriöser werden und echte Rennfahrer verschiedener Rennserien daran teilnehmen, so macht auch das noch aktuelle F1 2019 immer wieder ernsthafte Probleme während der immer größer werdenden Online-Events. Ende März hätte Formel-1-Pilot Lando Norris eigentlich wieder einmal an einem virtuellen Grand Prix teilnehmen sollen, F1 2019 spielte aber wieder einmal nicht mit und stürzte ab. Kurzerhand rief der Sympathieträger in McLaren-Diensten ein paar seiner Rennfahrerkollegen an, darunter auch Max Verstappen, der kein Blatt vor den Mund nahm, die Situation belächelte und bekräftigte, nie an derlei Events teilzunehmen. Ernsthaftes Online-Racing von Max Verstappen und Lando Norris gibt es eher in der noch einmal deutlich realistischeren Rennsimulation iRacing zu sehen.

 

 

 

Ob das neue F1 2020 wohl seine Meinung ändern kann?