Die Sims 4 - Mosaik-Bug entpuppt sich als Raubkopierer-Blockade

Das australische Gaming-Magazin Player Attack berichtet, dass es sich bei dem vermeintlichen Mosaik-Bug in Die Sims 4 um eine Maßnahme der Entwickler gegen Raubkopierer handelt. Nach einer erfrischenden Dusche oder erleichternden WC-Sitzung eures Sims verpixelt nach und nach der gesamte Monitor.

Die Sims 4 - Mosaik-Bug entpuppt sich als Raubkopierer-Blockade

Dieser "Bug" allerdings tritt nur dann auf, wenn ihr eine illegale Kopie von Die Sims 4 spielt, besser gesagt: zu spielen versucht. Wenn ihr euren Sim in einer gecrackeden Version von Die Sims 4 auf die Toilette schickt oder unter die Dusche, verdecken Pixel die intimen Körperbereiche. Ist euer Sim wieder sauber oder hat er sein Geschäft verrichtet, verschwindet die Verpixelung nicht mehr. Ganz im Gegenteil: Die Pixel breiten sich über euren gesamten Monitor aus, was ein Weiterspielen auf Dauer unmöglich macht. So sieht das Ganze am Ende dann aus:

Die Sims 4 Mosaik-Bug - Kein Bug, sondern ein Anti-Cheat-Feature

Tatsächlich ist der Mosaik-Bug in Die Sims 4 also kein Bug, sondern ein Feature. Ein Feature, das Raubkopierer am Spielen hindern soll. Allem Anschein nach scheint die Maßnahme in der Praxis aber nicht zu greifen. über den Kurznachrichtendienst Twitter melden sich einige Spieler, die diesen "Bug" bereits behoben haben wollen.