Far Cry 4 - Season-Pass-Inhalte: Survival-Action mit Yetis

Die Macher von Far Cry 4 haben die Inhalte des Season Pass vorgestellt. Wenn ihr euch für den Erwerb eines Season Passes entscheidet, erhaltet ihr eine Vielzahl an Missionen, Bonusinhalten und Yetis.

Far Cry 4 - Season-Pass-Inhalte: Survival-Action mit Yetis

Der Season Pass von Far Cry 4 beinhaltet unter anderem eine exklusive Day-One-Mission. Auf deutsch: Eine Mission, die ihr schon am Verkaufstag spielen dürft, und in der ihr dem Bösewicht Pagan Min bereits ein erstes Mal einen Strich durch die Rechnung macht. Darüber hinaus erhaltet ihr eine Koop-Mission. Gemeinsam mit einem Freund kämpft ihr euch euren Weg aus einem Gefängnis heraus in die Freiheit. Freiheit, die ihr zum Beispiel bei Hurk feiern könnt, etwa im Umgang mit Yaks, Blutdiamanten oder seiner persönlichen Wiedergutmachung. Als Besitzer eines Season Passes erhaltet ihr Zugang zum Hurk Deluxe Pack, das aus fünf Missionen besteht. Desweiteren erhaltet ihr einen neuen PvP-Modus, bei dem ihr Land in Kyrat erobern, halten und vor euren Widersachern verteidigen müsst.

Das Tal der Yetis: In der Rolle des Protagonisten Ajays seid ihr im Himalaya bruchgelandet und kämpft in einer seltsamen, neuen Eislandschaft um euer Leben. Ihr erbeutet wichtige Gegenstände und baut euer Camp aus, müsst nachts aber auch Angriffe eines mysteriösen Kults zurückschlagen. Außerdem könnt ihr Höhlen erforschen, solltet euch aber davon in Acht nehmen, was im Inneren deren lauern könnte. Das Tal der Yetis könnt ihr sowohl solo spielen als auch im Koop-Modus.​