Need for Speed - Vorschau: neue Details zum gefühlten Underground 3

Die Marke Need for Speed ist zurück. Das neue Need for Speed aber will kein Nachfolger sein, auch nicht etwas völlig Neues. Stattdessen wagen die Entwickler den Reboot, die Wiederkehr zu dem, das die Marke groß gemacht hat. Einige der neuen Details zum Spiel fassen wir nun für euch zusammen.

Need for Speed - Vorschau: neue Details zum gefühlten Underground 3

Rennen bei Nacht, eine Fahrzeugauswahl, angepasst auf die Untergrund- und Tuning-Szene, und Cops, die einem den PS-Spaß verderben wollen - es klingt alles nach einem Underground 3. Tatsächlich heißt das neue Need for Speed aber eben "nur" so: Need for Speed. Publisher Electronic Arts und Entwicklerstudio Ghost Games wagen den Reboot der Serie. Das klappt in Hollywood zur Zeit ja auch.

Deswegen will das neue Need for Speed auch kein Nachfolger des letzten Serienablegers sein, aber auch nicht etwas völlig Neues. Stattdessen setzen die Macher auf Inhalte, die Need for Speed einst groß gemacht haben. Die deutschsprachige Webseite gamona.de hatte nun die Gelegenheit, einen ersten Blick auf das neue Need for Speed zu werfen und aus einer adrenalinhaltigen Rennnacht diese Erkenntnisse zu Tage gefördert:

  • All-Drive: Nahtloser übergang zwischen Einzelspielermodus und Mehrspielermodus. Der Mehrspielermodus läuft auf dedizierten Servern.
  • Cops sind nicht mehr spielbar
  • Seit 18 Monaten wirkt das fachkundige Speedhunter-Team beratend schon an den Entwicklungsarbeiten mit

Weitere Details wird Publisher EA am 15. Juni im Rahmen der E3 2015 enthüllen. Need for Speed erscheint aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr für den PC, die PS4 und Xbox One.