Guild Wars 2 - Erweiterung `Heart of Thorns` beinhaltet Gildenhallen

Guild Wars 2 - Erweiterung `Heart of Thorns` beinhaltet Gildenhallen

Die Geschichte von Guild Wars 2: Heart of Thorns trägt sich im Maguuma-Dschungel zu. Das Addon beinhaltet neue Gebiete, neue Inhalte, neue Herausforderungen für Spieler, Gruppen und Gilden. Ihr könnt neue Achievements erreichen, begegnet neuen Zivilisationen. Neu in Heart of Thorns ist: Ihr könnt die Zivilisationen verstehen lernen, ihre Sprache erlernen und meistern.

Verbesserte Spielmechanik: Charakterfortschritt
Wenn Heart of Thorns auch ein vollwertiges Addon für Guild Wars 2 ist, wird es kein höheres Levelcap geben. Grund dafür ist, dass die stärksten und mächtigsten Waffen wie auch Rüstungen in Guild Wars 2 auch im Addon Heart of Thorns noch ebenso stark und mächtig sein sollen. Stattdessen meistert ihr nach und nach verschiedene Aspekte des Spiels, etwa Erkundung, Kämpfe oder eben die neuen Zivilisationen. Trefft ihr mit eurem Charakter auf eine neue Zivilisation, könnt ihr deren Sprache erlernen und meistern. Nach und nach schaltet ihr dann spezielle Zonen frei, die ihr nur dann freischalten könnt, wenn ihr der Sprache auch wirklich mächtig seid. Anderes Beispiel: Wenn ihr die neue Welt von Heart of Thorns erkundet, meistert ihr den Dschungel. Für gewöhnlich erklimmen Guild Wars 2-Spieler gerne den höchsten Punkt einer Karte und springen dann hinunter. Neu in Guild Wars 2: Heart of Thorns ist, dass ihr einen Hängegleiter auspacken und durch die Lüfte fliegen könnt. Je mehr ihr erkundet, desto höher, weiter und schneller könnt ihr im neuen Guild Wars 2-Addon fliegen. Das Ganze fassen die Macher von Guild Wars 2 als das neue Beherrschungs-System zusammen.

Neue Klassen-Spezialisierungen und neue Klasse
Guild Wars 2: Heart of Thorns beinhaltet darüber hinaus etliche neue Klassen-Spezialisierungen. Mit den neuen Klassen-Spezialisierungen schaltet ihr Waffen frei, die eure Klasse zuvor nicht verwenden konnte. Zusätzlich erlernt ihr neue Eigenschaften, Fertigkeiten und Mechaniken. Nicht nur, dass ihr eure bisherigen Klassen neu ausrichten könnt, die Erweiterung Heart of Thorns erweitert Guild Wars 2 zusätzlich noch um eine weitere Klasse: den Widergänger. Der Widergänger in Guild Wars 2 ähnelt dem Ritualisten aus Guild Wars. Der Widergänger kanalisiert legendäre Kräfte, um seine Feinde zu vernichten. Der Widergänger schützt sich in einer schweren Rüstung vor seinen Gegnern.

Neue WvW-Mechaniken und PvP-Spielmodus 
Auch in Sachen WvW bietet Heart of Thorns reichlich Neues. Unter anderem eine neue Grenzlande-Karte. Konkrete Inhalte haben die Entwickler bislang nicht enthüllt, jedoch deutlich ihr Ziel formuliert: Objekte wie Türme und Festungen zu halten, soll wichtiger denn je werden. Die Kämpfe sollen neuen Strategien erfordern, Kommandanten müssen neue Taktiken ausklügeln und die Spieler können neuen Spielmechaniken nutzen, um der Heimatwelt einen Vorteil zu verschaffen.

Darüber hinaus enthält Heart of Thorns den neuen PvP-Spielmodus Festungen. Im Großen und Ganzen geht es darum, mit seinem Team die eigene Festung zu halten und die feindliche zu zerstören. Im neuen Spielmodus Festungen könnt ihr euch mit Gildenmitgliedern zu einer Gruppe zusammenschließen und durch siegreiche Kämpfe im Gilden-Leaderboard aufsteigen.

Guild Wars 2: Gildenhalle errichten und ausbauen
Eines der meistgewünschten Features für Guild Wars 2 sind jedoch die Gildenhallen. Tatsächlich werdet ihr mit Guild Wars 2: Heart of Thorns endlich eine Gildenhalle aufbauen und sie erweitern können. Ihr werdet Gilden-Events planen und eure Gilde koordinieren können.

Guild Wars 2: Heart of Thorns - Erscheinungstermin, Beta-Events, Early Access
Einen konkreten Erscheinungstermin haben die Macher von Guild Wars 2 bislang nicht kommuniziert. Ein ungefähres Zeitfenster, in dem Heart of Thorns erscheinen soll, gibt es ebenfalls nicht. Die Veröffentlichung des Addons liegt jedoch mindestens noch einige Monate in der Zukunft. Denn schon jetzt ist sicher: Es wird Beta-Events und eine Beta-Version von Guild Wars 2: Heart of Thorns geben. Auch dazu halten die Entwickler konkrete Details noch unter Verschluss.