Obsidian kündigt Pillars of Eternity II: Deadfire an

Obsidian kündigt Pillars of Eternity II: Deadfire an

Die Zeichen stehen gut: Etwas mehr als eine Million Dollar benötigt Obsidian für die Finanzierung von Pillars of Eternity II: Deadfire. Und nach rund einer Stunde haben tausende Spieler bereits weit mehr als 200.000 Dollar investiert. Ganz recht, Pillars of Eternity II: Deadfire wird via Crowdfunding finanziert. Auf der Crowdfunding-Plattform fig kann jedermann das Projekt unterstützen und den Fortschritt der Entwicklungsarbeiten verfolgen. Momentan befindet sich das Spiel in der Produktionsphase, anschließend geht das Spiel in die Alpha-Phase über. Aller Voraussicht nach erscheint das fertige Spiel im ersten Quartal 2018 für den Windows-PC, MAC und Linux-Plattformen.

Besonderes Schmankerl für alle, die den Vorgänger gespielt haben: eure Entscheidungen aus Pillars of Eternity wirken sich unmittelbar auf die Spielwelt in Pillars of Eternity II: Deadfire aus. Zudem sollen in der neuen Geschichte auch alte Bekannte eine Rolle spielen, neue Charaktere bringen frischen Wind in die Story. Dynamisches Wetter soll für zusätzliche Atmosphäre sorgen und auch sonst soll allerlei geschehen in der Spielwelt, wenn der Spieler auch gerade mal nicht hinsieht. So haben die Menschen in Deadfire allesamt ihr eigenes Leben, gehen ihren Berufen nach, halten Verabredungen ein. Auch das soll sich maßgeblich auf das Spielgeschehen auswirken.

Sobald weitere Informationen über Pillars of Eternity II: Deadfire verfügbar sind, erfahrt ihr es auf unseren Seiten.