The Witcher 3: Wild Hunt - PC-Patch 1.05: Riesen-Update zum Download

The Witcher 3: Wild Hunt - PC-Patch 1.05: Riesen-Update zum Download

The Witcher 3: Wild Hunt - So hat CDPR den "No-XP-Glitch" behoben
Die Berichte von Spielern, die nach Abschluss einer Quest keine EP bekommen haben wollen, gehen seit jeher auseinander. Einige wollen niemals für irgendetwas EP bekommen haben, andere spürbar wenige EP, wieder andere wollen den "No-XP-Glitch" erst gar nicht bemerkt haben und noch einmal andere sind der Ansicht, dass dies kein Bug, sondern ein Feature sei. Mehr noch: Für einige Spieler ist es selbstverständlich in einem Rollenspiel keine EP zu erhalten, wenn der eigene Charakter einen höheren Level hat als für die Quest angedacht. Daher lässt sich abschließend nicht sagen, ob die Macher von The Witcher 3: Wild Hunt den "No-XP-Glitch" als Problem behoben haben oder eine bestehende Spielmechanik angepasst. In Patch 1.05 jedoch heißt es:

  • Verbessert die Vergabe von Erfahrungspunkten, die durch den Abschluss von Quests verdient werden, deren empfohlenes Level unter dem Level des Spielers liegt

Im Klartext: Wenn euer Geralt in The Witcher 3: Wild Hunt auf Level 50 ist und ihr eine Nebenquest abschließt, die für Level zehn gedacht war, erhaltet ihr ab sofort fünf bis zehn Erfahrungspunkte.

The Witcher 3: Wild Hunt - So verändert Patch 1.05 die Ingame-Wirtschaft
Der PC-Patch 1.05 nimmt zudem etliche Änderungen an der Wirtschaft im Spiel vor. Die Händler zum Beispiel bieten euch fortan mehr Auswahl an verschiedenen Waffentypen an. Praktisch: Die Händler werden ab sofort nicht mehr versuchen, euch deutlich schlechtere Waffen anzudrehen. In den Geschäften findet ihr ab sofort nur noch Waffen für euren derzeitigen oder den nächst höheren Level. Die Preise für Karten im Spiel wurden ebenfalls angepasst. Außerdem haben die Entwickler einen Exploit behoben, durch den es möglich war, einige Gegenstände beim Händler zu kaufen und sie zu einem höheren Preis bei demselben Händler zu verkaufen. Insgesamt führen Händler nun auch mehr Gegenstände im Sortiment. Wenn euch bislang also Ressourcen gefehlt haben, könnt ihr sie jetzt möglicherweise beim Händler eures Vertrauens kaufen.

Darüber hinaus beinhaltet Patch 1.05 für die PC-Version von The Witcher 3: Wild Hunt unzählige Fehlerbehebungen und Dutzende Verbesserungen an bestehenden Spielmechaniken. Beim Looten zum Beispiel interagiert Geralt nicht mehr mit Kerzen in der Nähe. Außerdem konnte ein Fehler behoben werden, durch den es nicht möglich war, auf Plötze aufzusitzen. Die Performance konnte ebenfalls in vielen Bereichen verbessert werden. Aber die für Spieler wohl wichtigste Neuerung: überall in der Spielwelt findet ihr jetzt vermehrt unterschiedliche Beute.